NZZ.ch teil des Premium Programmatic Europe

G+J i|MS launcht Premium Programmatic Europe, das gemeinsame programmatische Angebot führender Verlage in Europa.

Premium Programmatic Europe bündelt das digitale Inventar von führenden Qualitätsverlagen in Premium-Segmenten aus den europäischen Ländern. Agenturen können das Angebot programmatisch über einen einzigen Deal buchen und auf diese Weise einfach und unkompliziert Kampagnen pan-europäisch aufsetzen. Das Angebot ist semi-transparent, das heißt, alle beteiligten Sites sind bekannt und sind absolut Brand-safe – eine klare Stärke gegenüber bestehenden Netzwerken.

Pünktlich zur dmexco, der globalen Fachmesse für digitales Marketing & Werbung, im September 2017, präsentiert G+J International Media Sales (i|MS) sein neues Vermarktungsprodukt Premium Programmatic Europe. Premium Programmatic Europe ist das gemeinsame programmatisch buchbare Angebot von führenden Verlagen in Europa. Neben Gruner + Jahr in Deutschland bieten zum Start bereits die folgenden Partner ihr digitales Inventar an: Die Neue Zürcher Zeitung in der Schweiz, Der Standard in Österreich und Prisma Media in Frankreich. Zusätzlich werden die folgenden Partner aktuell technisch angebunden: Unidad Editorial in Spanien, NextRégie in Frankreich und das Luxemburger Wort in Luxemburg. Bereits seit Mitte August kann die DACH-Region über einen einzigen Deal erreicht werden. Weitere Märkte und Verlage werden folgen und bis Ende 2017 sollen alle wichtigen Märkte in Europa bedient werden können.

Das pan-europäische Angebot setzt sich aus hochwertigen journalistischen Angeboten zusammen und erlaubt ausschließlich Private Market Place Deals. Es ist perfekt geeignet für Branding-Kampagnen, bei denen eine hohe Qualität des Umfeldes eine wesentliche Rolle spielt.

Latest News

Im Rahmen der Studie haben IAB Switzerland, die LEADING SWISS AGENCIES und der Schweizer Werbe-Auftraggeberverband…
Wir haben unsere Mobile- und Desktop-Branding-Formate optimiert. Als schweizweit erster…